Besser als bunt

Bunt ist in.

Bunt ist gut,

Bunt sein ist besser,

Bunt ist auch interessanter,

zum Beispiel als grau

Grau ist trist,

bunt ist fröhlich.

Elmar, der Elefant

Kennt ihr Elmar?

Ein bunter Elefant

ein Kinderbuch,

in dem wir lernen:

bunt macht Spaß,

Grau ist Langeweile.

Bunt ist auch besser

als nur schwarzweiß.

Gilt für Fernseher und Fotos schon lange.

Und für das Denken doch erst recht

Bunt ist tolerant,

oder eben schwarz und weiß

gut und böse,

richtig und falsch. 

Nein bunt,

verschieden,

und jeder darf sein,

jeder hat irgendwie recht

jedenfalls ein recht zu sein

so zu sein wie er ist

und zusammen sind wir bunt

Wer das nicht will, ist vielleicht

in Wirklichkeit eklig braun.

Logo: Buntes Flensburg

Demonstriert haben wir in Flensburg

Für ein buntes Flensburg

In dem jede und jeder sich wohlfühlt

Flensburg für alle,

für Flüchtlinge und Einheimische

für alte und Junge,

für Muslime und Christen

für einfach alle.

Bunt ist immer für alle,

Keiner ist ausgeschlossen,

es sei denn, er wird ihm zu bunt.

Wie lange ist das eigentlich her,

dass bunt etwas Nerviges war,

dass einem zu viel werden konnte?

Das muss ewigvorgestrig lang her sein.

Heute ist bunt gut

heute ist bunt besser.

In Flensburg, auf der Demo,

für das bunte Flensburg

das war ich dabei.

Und da sollte die Menge skandieren:

„Wir sind bunt, wir sind bunt, wir sind bunt!“

Das war für mich so ein Life of Brian Moment.

Kennen Sie den Film?

Ihr seid alle verschieden ruft Brian

der Messias wider willen

einer fanatischen Menge zu.

wir sind alle verschieden“ brüllen sie zurück

Im Chor, einheitlich wie ein Mann.

Oder Frau.

Ich nicht.

Sagt einer.

Brian, Messias wider Willen

Wir sind bunt, im Chor und Gleichtakt skandiert,

das ist irgendwie schräg.

Da wollte ich auch sagen:

Ich nicht

Ich bin nicht bunt.

Ich bin heute mal grau meliert,

oder sogar kleinkariert,

Oder einfach deplatziert.

Auch Kirche möchte bunt sein

Fromm, Bunt, Frei.

So nannte sich die badische Landeskirche.

Das war ihr Motto.

Bunt, das neue Evangelium,

die neue Lehre von der Rechtfertigung

Wir sind bunt,

und es muss sich keiner mehr schämen

anders zu sein.

Kirche auf der Demo für ein buntes Flensburg

Geht es noch besser?

Doch, es fehlt etwas.

Bunt ist beliebig

Bunt hat keine Form,

keine Mitte,

kein Thema.

Keine Beziehung

Keine Richtung,

keinen Kern

Keine Vision.

Aber alles das soll Kirche sein:

Kirche hat Form,

Kirche hat eine Mitte,

Kirche hat ein Thema,

Kirche besteht aus Beziehungen,

Kirche hat eine Richtung,

einen Kern, eine Vision.

Ja sie darf, sie muss sogar bunt sein.

Aber bunt ist kein Selbstzweck.

Bunt ist nicht an sich gut.

Jedenfalls nicht an sich christlich.

Oder kirchlich.

Paulus sagt:

Hier ist nicht mehr

Sklave oder Freier

Jude oder Grieche

männlich oder weiblich

Sondern:

alle eins in Christus.

Da haben wir beides:

Das Ja zum Verschiedensein.

Jeder hat Platz

Jeder darf kommen

Jeder gehört dazu.

Eine bunte Gemeinde,

aber nicht als Sammelsurium,

nicht als ausgeschütteter Kasten

sondern alle eins in Christus.

Ganz eng verbunden.

Denn wenn die Farben

so bunt sie sind

verbunden werden durch einen Geist

durch einen Schöpfer

eine liebende Hand,

dann wird ein Bild daraus

ein Kunstwerk.

Curt Hermann, Sommermorgen 1901

Dann entsteht Schönheit

Dann passiert ein Wunder.

Dann sind die bunten Punkte

nicht nur irgendwie auch da,

dann sind sie nicht nur toleriert

sondern sie haben plötzlich einen Sinn

eine Funktion

sind teil von etwas Ganzem

schönen und wunderbaren.

Dann haben auch die grauen Punkte ihr Recht

Die schwarzen und die weißen.

Manchmal habe ich aber den Eindruck

Gott ist ein Impressionist.

Das Bild fügt sich oft erst zusammen,

wenn wir es mit etwas Abstand betrachten.

Das könnte ein Bild von Kirche sein,

es muss nicht immer alles,

jede Gruppe,

jeder Kreis,

jede Aktion

immer so wahnsinnig

angestrengt christlich sein.

Aber das Vertrauen,

dass wir mehr sind als bunt

dass da einer etwas zusammenbringt,

was einen größeren Sinn,

ein stimmiges Bild ergibt,

das sollten wir haben.

Wir sollten vielleicht selber

ab und zu einen Schritt zurück treten

um das Ganze besser in den Blick zu bekommen.

Was wir dann sehen,

ist dann vielleicht

nein, ganz sicher,

besser als bunt.

Heidelbaer


Ein Gedanke zu “Besser als bunt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s